Beschreibung - Lesosai

Wichtigste Merkmale

  • Stündliche, monatliche und jährliche Berechnungen der thermischen Energiebilanz und Zertifizierungen von Gebäuden mit mehreren beheizten und gekühlten Zonen.
  • Sprachwahl im Programm : Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch
  • Lesosai besteht aus verschiedenen Modulen
  • Verschiedene Datenbanken mit offiziellen Klimadaten
  • Synchronisierung der Baustoffdatenbank mit denen mehrerer Hersteller, welche die Platform www.materialsdb.org mittragen
  • Gebäudeoptimierungs-Tools
  • Lesosai, der einzige Software in Schweiz, das war getestet für: SIA380/1 (Kantonen), Graue Energie und Tageslicht (Minergie ECO), SIA380/4 Beleuchtung (Minergie); SIA382/2-SIA2044 (Hochschule Luzern), RT2012 (CSTB),...

Welche Module erfüllen Ihre Bedürfnisse?...

...für folgende Berechnungen: Basis
(zwingend)

+ Raum - warm/kalt - Komfort - Strom1

+ stündliche
Klimadate
SIA2028
2

+ RT20054

+ RT20125

+
Polysun Inside®
+ ECO+ +
PV
- SIA380/1 Nachweis V          
- MuKEn 2008/2014 V          
- Minergie® V R1        
- Minergie-P® V R1        
- Minergie-A® V V1     R  
- Minergie-ECO® 2011-2012-2014 V V1     R  
- DGNB®, SBNS® V V1     R  
- RT2012 V   V5      
- UBat V   V4      
- BBC, Effinergie® V   V4/5      
- RT2005 V   V5      
- Luxemburgische Verordnung V          
- Lebenszyklus V V1     V  
- SIA382/2 -SIA20443 Klima V    V1 + 2        
- EN 13790 stündlich V V1        
- SIA385/2:2015 WW V V1        
- SIA380/4 - SIA387/4 (Beleuchtung, Lüftung) V V1        
- Berechnungen SolarEnergie nach Polysun® V     V    
- SIA382/1 (thermische Kapazität, sommerliche überhitzung) V V1        
- Zertifikat SIA2031 V V1        
-Dimensionierung des Heizsystems (Heizleistung) V V1        
- Photovoltaik V R1       V

1 Modul Raum - Dim. warm/kalt - Komfort - Strom

2 Modul StundenWetterbericht SIA2028 (zwingend für bestimmte Normen), 2 Typen von Wahlmodulen:

    - Mit einer einmaligen klimatischen Referenz (mitte) pro klimatische Station

    - Mit drei klimatischen Referenzen (niedrig, mitte und hoch) pro klimatische Station

3 Norm SIA2044: Nutzenergiebedarf (Heizwarm/Kalt) und operative Temperatur, sowie die Endenergie und Primärenergie für die Klimatisierung

V Zwingendes Modul, um die gewünschte Berechnung durchzuführen.

R Empfohlenes, aber nicht zwingendes Modul.

V Wenigstens eines von diesen zwei Modulen an Wahl.

 

Die Grundversion bietet:

  • EN ISO 13790 : monatliche Berechnung
  • Berechnungen für die Schweiz (SIA380/1 2007 und 2009), Ausfüllen der Minergie®, Minergie-P®, Minergie-A®- Formulare, Datenexport für GEAK® und GEAK® Plus
  • Offizielle Berichte für RGD Luxemburg (Wohngebäuden)
  • USai-Modul zur Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten U, des Kondensationsrisikos, und des dynamischen U-Werts, EN 6946. (vgl. www.u-sai.com)
  • Enthält die selbstaktualisierende Datenbanken der Hersteller (materialsdb.org-Plattform)
  • Modul ECO zur Materialien LCA Berechnung (Lebenszyklusanalyse)
  • Datenbank Meteonorm® für monatliche Klimadaten weltweit
  • Entsprechende offizielle Formulare
  • Jährliche Verschattungsberechnung
  • Abschätzung der Heizleistung nach der europäischen Norm EN12831 und SIA384.201 je Beheizte Zone (Vordimensionierung)
  • Integration des Wärmebrückenkataloges des BFE (nicht benutzt für RT2005 Berechnungen)
  • Offizielle Schweizer monatliche Klimadaten (SIA2028). Erforderlich für die Wärmebilanz nach SIA380/1:2009.
  • Import von Umgebungsprofil und Horizontwinkel aus der Software Carnaval
  • Baukosten, Export im XML Format, kompatibel mit der Software Batilog devis

Module Photovoltaik

  • Berechnungen separat oder als Bestandteil der stündlichen Berechnung (SIA 2044 und gemäss EN 13790-91)
  • Datenbank: Import von Wechselrichtern und Kollektoren aus Edibatec
  • Stündliche Wetterstationen
  • Horizontverschattung: Import von Horizontverschatuungen aus der Software Carnaval; manuelle Anpassungen möglich
  • RT2012 Method
  • Kompatibel zu den Anforderungen der Kantone
  • Eingabe einfacher Systeme und mehrerer Wechselrichter und Kollektoren

Modul Raum - Dim. warm/kalt - Komfort - Strom:

  • Berechnet Klimatisierungsbedarf nach Norm EN ISO 13790 (vereinfachte Methode), welche durch EN 15265 Tests validiert wurde.
  • Berechnung SIA382/5 für Warm Wasser
  • Berechnung SIA380/4 - SIA387/4 für Beleuchtung
  • Berechnung SIA380/4 für Lüftung
  • Berechnung SIA382/1 für Raumlufttemperatur im Sommer
  • SIA2031-Zertifizierung
  • Zertifizierung von Minergie-ECO® 2011 - 2013 - 2016 (Systemnachweis) + Minergie-A®
  • Berechnet die tatsächliche thermische Trägheit des Gebäudes nach Eingabe der Bauteilschichten
  • Simulation von Klimadaten weltweit mittels Meteonorm®
  • Berechnung der Heizleistung nach der europäischen Norm EN12831 und SIA384.201 je Zonen, Gruppen und Räume
  • Energieausweis EN ISO 15217 stündlich
  • Berechnung SIA 382/2- Merkblatt SIA 2044 Nutzenergiebedarf (Heizwarm/Kalt) und operative Temperatur, sowie die Endenergie und Primärenergie für die Klimatisierung, die durch Minergie und die Formulare EN-5 und GE-4 verlangt wurden
  • Berechnung EN ISO 13791
  • ECO Anlage Global Resultate

Modul ECO+® Lebenszyklus des Gebäudes

  • Berechnung der Umweltauswirkungen während des ganzen Lebenszyklus des Gebäudes (SIA2032) für alle vier Indikatoren (NRE, CED, GWP, UBP)
  • Vollständige Formulare. Die Berichte (einschliesslich Minergie-ECO®), sind detaillierter. Die Ergebnisse der grauen Energie werden für jede Schicht berechnet
  • Erlaubt die vereinfachte Analyse der Projekte Minergie-ECO® und Minergie-A®
  • Die Werte der grauen Energie erscheinen in den Bildschirmen der Elemente
  • Erlaubt, die Warenkennzeichen DGNB, SGNI, SIA2040 und SBNS zu vervollständigen
  • Welche Labels une Normen ECO sind mit Lesosai möglich? Häufig gestellte Fragen

Modul Polysun Inside®

  • Plug-in abgeleitet von der Polysun®-Software, die durch die Gesellschaft Velasolaris entwickelt wurde (Führer in der Sonnensimulation)
  • Erlaubt, thermische Solaranlagen zu simulieren, zu berechnen und zu dimensionieren
  • Berechnet den Bedarf an Warmwasser und die Bedürfnisse der Stundenhitze
  • NEU: auch Wärmepumpen Luft-Luft und Luft-Wasser
  • Berücksichtigung der Kollektorenverschattung
  • Export Excel und XML
  • Berchnungsmodul 5.8

Modul RT2005 (Frankreich)

  • Berechnungen nach RT2005 neue Gebäude
  • Benutzt den Berechnungsmotor TH-C-E Version 1.1.3
  • Berechnungen nach RT2005 Renovierung
  • Benutzt den Berechnungsmotor TH-C-E ex (2008)
  • Berechnet Ubât, Ubâtréf, Cep, Cepréf, C, Créf, Tic, Ticréf
  • BBC Berichte in vereinheitlichtem XML-Format
  • Berechnet die Veränderungen
  • (Die Berechnung der Leistung der bestehenden Gebäude RT Rénovation ist in Entwicklung)

Modul RT2012 (Frankreich)

  • Berechnungen nach RT2012 neue Gebäude
  • Benutzt den Berechnungsmotor TH-B
  • Berechnet die Veränderungen

Modul StundenWetterbericht SIA 2028 (2 Wahlmodule)

  • Zwingende offizielle Angaben für die Bescheinigung für die bestimmten Normen, wie SIA382/1 sommerliches Überhitzung und SIA382/2-2044 Klimaanlage
  • 1) Modul Stundlich SIA2028 Basis - Mit einer einmaligen klimatischen Referenz (Mitte: 10 Jahre) pro klimatische Station
  • 2) Modul Stundlich SIA2028 Komplet - Mit drei klimatischen Referenzen (kalt, mitte und warm) pro klimatische Station

Vorteile

  • Programm wurde von Personen entwickelt, die bei der Erarbeitung der entsprechenden schweizerischen und europäischen Normen dabei waren
  • Dem Programm kommt die Erfahrung mit den letzten 7 Versionen von Lesosai zugute (seit 1984)
  • Durch Informatiker völlig neu geschrieben
  • Profitiert von direkten Kontakten mit den Entscheidungsträgern
  • Gibt Information zur Genauigkeit der Ergebnisse
  • Ausgezeichneter Kundendienst

Benötigte Konfiguration

  • PC mit Betriebssystem Windows 7 oder nachfolgende Versionen, oder Apple MacIntosh mit Emulator (siehe Hilfe)
  • 800MB Platz frei auf Festplatte